Logo AML Institut Systeme Logo Milton Erickson Institut Bonn Homebutton

Fachzeitschriften

Lang, Anne M. (2018) “Die M.E.G.-Curricula KomHyp, KliHyp und ihre Kontexte” M.E.G.A.PHON  (Ausgabe 51/2018), Seite 17 – 19

Lang, Anne M. (2017) “Integrieren oder Psychotherapie mit(hypno-)systemischer Philosophie grundsätzlich metareflektieren” Leserbrief in “Report Psychologie” 09/2016 auf Fokus-Artikel “Integratives Denken in der Psychotherapie” Report Psychologie Ausgabe 05-2017

Lang, Anne M. (2016) “Coaching-Ausbildung und Weiterbildung an den beiden Bonner AML Instituten” Artikel in “Coaching – Ausbildung und Weiterbildung” Sammlung Infoline Armin Fichtner, 11/2016

Lang, Anne M. (2015) “Systemische Hypnotherapie bei psychosomatischen Störungen” in Zeitschrift Erfahrungsheilkunde (EHK 2015; 64: 334-338)

Lang, Anne M. (2015) “Kasuistik: Systemische Hypnotherapie bei 39-jähriger Patientin mit Reizdarmsyndrom” in Zeitschrift Erfahrungsheilkunde (EHK 2015; 64: 340-341)

Lang, Anne M. (2011) Essay in der Zeitschrift Psychologie Heute “Psychotherapeuten – verloren im System?” Februar 2011

Lang, Anne M. (2009) “Über die Konsequenzen von Interesse und Empathie bzw. Ignorieren und Vernachlässigen”. In: Junglas, Jürgen (Hrsg.), Beiträge zur allgemeinen PSYCHOtherapie 7, “Lieben oder Verwahrlosen?”  Bonn, Deutscher Psychologen Verlag

Lang, Anne M. (2008) “Transkulturell kompetente Vorgehensweisen aus Ericksonschem ressourcenorientiertem Hintergrund”. In: Junglas, Jürgen (Hrsg.), Beiträge zur allgemeinen PSYCHOtherapie 6, “Kultur der Therapie der Kulturen”.  Bonn, Deutscher Psychologen Verlag

Lang, Anne M. (2007) “Suizidalität in der Psychotherapeutischen Praxis – ein Hypno-Systemischer Zugang”. In: Junglas, Jürgen (Hrsg.), Beiträge zur allgemeinen PSYCHOtherapie 5, “Tödliche Gedanken” . Bonn, Deutscher Psychologen Verlag

Lang, Anne M. (2005) “Anstoß zur Selbstorganisation von Menschen in Systemen – Systemisches Coaching” managerSeminare (Heft 82/2005) Seite 8

Lang, Anne M. (2005) “Coaching und Anforderungsmanagement” Wandel im Coaching – Wandel durch Coaching? (Zum Coaching Kongress 05, Frankfurt) Seite 48 – 49

Lang, Anne M. (2005) “Die therapeutische Arbeit mit dem Aufmerksamkeitsfokus” Entspannungsverfahren – Zeitschrift der psychologischen Fachgruppe Entspannungsverfahren (Ausgabe 22 / 22. Jahrgang 2005) Seite 80 – 90

Lang, Anne M. (2005) “Ist Supervision konzeptabhängig? – Gedanken zur (Fall-) Supervision im Ericksonschen Stil” M.E.G.A.PHON (Ausgabe 09/05), Seite 6 – 8

Lang, Anne M. (2005) “Ressourcenorientierung in Psychotherapie, Lehre und Supervision”. In: Junglas, Jürgen (Hrsg.), Beiträge zur allgemeinen PSYCHOtherapie 3 “Geschlechtergerechte Psychotherapie und Psychiatrie”.  Bonn, Deutscher Psychologen Verlag

Lang, Anne M. (2004) “Wie wirkt konstruktivistische Beratung?” In: Schmitz-Buhl, Mario (Hrsg.), Wirtschaftspsychologie – Perspektiven für die Zukunft (Beiträge zur Wirtschaftspsychologie 2004, Seite 76) Hamburg, R.v. Decker

Lang, Anne M. (2004) “Welchen Gewinn bringt eine konstruktivistische Perspektive für Beratung und Coaching von Führungskräften.” In: Schmitz-Buhl, Mario (Hrsg.), Wirtschaftspsychologie – Perspektiven für die Zukunft (Beiträge zur Wirtschaftspsychologie 2004, Seite 240 – 241) Hamburg, R.v. Decker

Lang, Anne M. (2003) “Ericksonsche Methoden in der Paartherapie” Suggestionen (Nr. 1 . 2003), Seite 6 – 22

Lang, Anne M. (2003) “Mit den Ressourcen zum Coachingziel – Ericksonsche Prinzipien der Prozessführung!” In: Schmitz-Buhl / Faulhammer / Rauen / Tomaschek / Webers / Weise (Hrsg.)Coaching: Zukunft der Branche  – Branche der Zukunft (Beiträge zur Wirtschaftspsychologie 2003, Seite 96 – 99) Wiesbaden, R.v. Decker

Lang, Anne M. (2002) “Coaching als spezielle Psychologische Veränderungskommunikation” Report Psychologie (Mai / Juni 2002), Seite 348 – 351