Logo AML Institut Systeme Logo Milton Erickson Institut Bonn Homebutton

Fachwissen

Als Dipl. Psychologen mit langjähriger Berufspraxis bieten wir die Breite von Psychologiewissen rund um alle Format: Psychotherapie, Beratung, Coaching, Supervision, Mediation, Gutachten. Als approbierte Psychologische Psychotherapeuten PP, kennen wir alle wichtigen wissenschaftlichen Psychotherapieverfahren wie VT, TP, A, ST, HR, GT und reflektieren diese mit Systemischem Denken d.h. auf ihre Systemwirkung hin und Hypnosuggestiv auf ihre Suggestionen/ Implikationen hin. Wir wenden Psychotherapie auf den Menschen bezogen an und nicht auf Diagnosen isoliert.

Wir arbeiten psychotherapeutisch mit allen Settings: Einzel, Paar, Familie, Gruppe.

Wir beherrschen die professionelle Kommunikation der Ermöglichung für unsere Klienten, die keine direkte „Wundermethode“ ist, aber eine sehr fundierte hilfreiche.

Als Coaches stellen wir ebenso unsere systemische Fundierung den Lebensbereichen: Karriere, Berufstätigkeit, Erfordernisse des Berufslebens, betriebliche Gesundheit, Genderthemen, Rollen- und Führungsherausforderungen zur Verfügung.

Gerne geben wir unser Psychologie-, Therapie- und Coaching- Wissen und unsere Erfahrung weiter in unseren verschiedenen zertifizierten (DGSF, M.E.G.) und akkreditierten (PT.-Kammer) Weiterbildungen, Seminaren, Lehrsupervisoren an Sie als Kollegen.

Wir bilden als Gastreferenten/Supervisoren in Ausbildungsinstituten, die zur Approbation führen aus. Und sind als Gastreferenten in den Instituten der Fachgesellschaften tätig.

Als Institutsmitglied der beiden wissenschaftlichen Fachgesellschaften nehmen wir an deren Jahrestagungen und Kongressen mit Workshop-/Vortrags-/Seminarbeiträgen teil.

Gerne geben wir unseren Hintergrund auch unseren Praktikanten weiter.

Unsere Artikel sind in vielen Büchern erschienen. Siehe unter Veröffentlichung.

Im Frühjahr 2019 erscheint das Buch zum „Bonner Ressourcen Modell“ im Elsevier-Verlag.

Es postuliert, dass wir nach den Erkenntnissen der Psychotherapieforschung eine andere Psychotherapie brauchen. (https://deref-web-02.de/mail/client/f-dAL8QVqdA/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fwww.aerzteblatt.de%2Farchiv%2F201560%2FInterview-mit-Prof-Dr-rer-nat-Falk-Leichsenring-Professor-fuer-Psychotherapieforschung-an-der-Universitaetsklinik-Giessen-Wir-brauchen-eine-Vielfalt-an-evidenzbasierter-Psychotherapie])

Meine Antwort darauf ist, dass der Weg über eine psychische Krankheits-Diagnose, Pathologisierung, einen Defizitblick und medizinisches „Behandlungs-“Denken mit einem „integrierten Handwerkskoffer“ ohne breitere Fundierung dabei nicht greift. Wir brauchen keine längeren Therapien, keine anderen Verfahren derselben Orientierung. Wir brauchen eine Psychotherapie, die die Klienten nachhaltig resilient und ressourcenfest zum Leben mit all seinen Seiten befähigt.