gegründet 1995
Allgemeine Infos

gegründet 1999
Allgemeine Infos

Historie / Selbstreport
   

 

1. Systemisches Coaching
DGSF zertifiziert

1. 'KliHyp' Klinische Hypnose MEG für psychol./ärztl. Psychotherapeuten

2. Das Bonner Ressourcen-Modell - Ressourcen-erzeugende Beratung und Veränderungsarbeit DPA

2. 'KomHyp' Hypno-System. Kommunikation MEG für Coaches/Berater

3. Systemisches Curriculum
DPA zertifiziert

3. 'MedHyp' Medizin. Hypnose MEG für Ärzte aller Fachrichtungen

 

4. 'KiHyp'  Hypnotherapeutische und systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen MEG


 

sem kal    

    sem eva       sem log

Literaturlisten zu den einzelnen Arbeitsgebieten und Schwerpunkten des Instituts

 

Bestellschein (bitte anklicken)

Mit diesem Bestellschein kann das Buch bestellt werden und wird Ihnen portofrei zugesandt.

Wir würden uns über eine Bestellung über diesen Bestellschein sehr freuen, da wir so eine Präsenzbibliothek des Carl Auer Verlag unterhalten können!

Interessantes

Pörksen, B. und Schulz von Thun, F. (2014): Kommunikation als Lebenskunst. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

 

Coaching

Bachhausen, W., Thommen, J.-P. (2003).  Coaching.

Jäger, R. (2001). Praxisbuch Coaching. Offenbach: GABAL Verlag GmbH.

Kibed, V. v. & Sparrer, I. (2002). Ganz im Gegenteil. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Königswieser, R. & Hillebrand, M. (2004). Einführung in die systemische Organisationsberatung. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Königswieser, R. & Hillebrand, M. Systemic Consultancy in Organisations - Concepts- Tools- Innovations. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Krusche, B. (2008). Paradoxien der Führung - Aufgaben und Funktionen für ein zukunftsfähiges Management. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Pfannenschwarz, A. Nachfolge und Nicht-Nachfolge in Familienunternehmen (Band 1 und 2)Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Prior, M. (2002). MiniMax-Interventionen. Heidelberg : Carl-Auer-Systeme Verlag.

Radatz, S. (2006). Einführung in das systemische Coaching. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Rauen, C. (Hrsg). (2004). Coaching Tools. Bonn: managerSeminare Verlags GmbH.

Schlippe, A. v., El Hachimi & Jürgens. (2003). Multikulturelle systemische Praxis. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Schmitz, Gester & Heitger (Hrsg.) (1992). Managerie - Systemisches Denken und Handeln im Management. Band 1- 4. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Simon, F. B. (2002). Die Kunst, nicht zu lernen. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Simon, F. B./ Rech-Simon, C. (2001). Zirkuläres Fragen. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Wilker, F. (1999).  Supervision und Coaching. Bonn: Deutscher Psychologen Verlag GmbH.

Wittkuhn, K. & Bartscher, Th. (Hrsg.). (2001). Improving Performance.

 

Zu Stressbewältigung - Entspannung – Selbstmanagement

Brenner, H.. (2002). Autogenes Training. Der Weg zur inneren Ruhe. Lengerich: Pabst Science Publishers.

Brenner, H.. (2002). Progressives Entspannungstraning. Lengerich: Pabst Science Publishers.

O'Hanlon, B. (2007). Probiers mal anders! Zehn Strategien, die Ihr Leben verändern. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag. 

Revenstorf, Dirk; Zeyer, Reinhold (8. Aufl. 2008). Hypnose lernen - Anleitung zur Selbsthypnose für mehr Leistung und weniger Stress. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag  

Storch, M. & Krause. (2003). Selbstmanagement ressourcenorientiert. Bern: Verlag Heinz Huber.

 

Zu Medizin

Hargens, J., Hansen-Magnusson, B. &  Hansen-Magnisson, E. (2008): Psychotherapie und Medizin oder Zusammenarbeit ein wenig anders.....Skizzen eines erfolgreichen Modells. Dortmund: borgmann Verlag.

 

Zu Paartherapie

Gottman, J.M. (1995). Laß uns einfach glücklich sein. München: Heyne.

Retzer, A. (2004). Systemische Paartherapie. Konzepte, Methoden, Praxis. Verlag Klett Cotta.

Schiepek (1999). Die Grundlagen der Systemischen Therapie. Göttingen: Vanderhoeck & Ruprecht.

Schlippe, A. v. & Schweitzer, J. (1996). Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung. Göttingen: Vanderhoeck & Ruprecht.

Willi, J.(2002).  Psychologie der Liebe. Stuttgart: Klett-Cotta

Willi, J. (1985). Koevolution. Die Kunst des gemeinsamen Wachsens. Reinbeck: Rowohlt

Welter Enderlin, R.(1996). Deine Liebe ist nicht meine Liebe. Partnerprobleme und Lösungsmodelle aus systemischer Sicht. Herder

Ziegler, P. & Tobey, H. (2001). Verliebt, verlobt und dann..... Paartherapie lösungsorientiert. Dortmund: Verlag Borgmann.

 

Hypnose/Ericksonsches Vorgehen

Alman, B. M. & Lambrou P. (1996) Selbsthypnose - Ein Handbuch zur Selbsttherapie. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Beaulieu, D. (2005). Impact-Techniken für die Psychotherapie. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Ebell, H. & Schuckall, H. (2004). Warum therapeutische Hypnose? Pflaum Verlag

Haley, J. (2007). Die Jesusstrategie - Die Macht der Ohnmächtigen. Heidelberg: Carl-Auer Verlag. 

Haley, J. (1978). Die Psychotherapie Milton H. Ericksons. München: Pfeiffer.

Hamond, D.G. (1990). Handbook of Hypnotic Suggestions and Metaphors. NY; London: W.W. Norton & Gompany, Inc..

Holtz, K.L. & Mrochen, S. (2005). Einführung in die Hypnotherapie mit Kindern und Jugendlichen. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Holtz, K.L. & Mrochen, S. & Nemtschek, P. & Trenkle, B. (2007). Neugierig aufs Großwerden - Praxis der Hypnotherapie mit Kindern und Jugendlichen. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Junker, S. ( 2004). Hypnose und Magenspiegelung - Eine teilrandomisierte, kontrollierte Evaluationsstudie. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Kaiser Rekkas, A. (2005). Im Atelier der Hypnose - Entwurf, Technik, Therapieverlauf. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Kaiser Rekkas, A. (2007). Die Fee, das Tier und der Freund. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag. (auch erhältlich zuzüglich CD Seifenblasen)

Kossak, H.-Gh.(1989). Hypnose: ein Lehrbuch. München: PVU.

Klippstein, H. (Hrsg.). (1994). Das Vergessen vergessen. Hypnotherapeutische Gruppeninduktion nach Milton Erickson. Heidelberg: Carl Auer Systeme Verlag. (vergriffen)

Mills, J. C. & Crowley, R.J. (1998). Therapeutische Metaphern für Kinder und das Kind in uns. Heidelberg: Carl-Auer Verlag.

Milzner, G. (2005) Ericksons Söhne - Hypnotherapeutische Konzepte von Rossi, Gilligan und Yapko. Heidelberg: Carl-Auer Verlag.

Mrochen, Holtz & Trenkle (Hrsg). (1993). Die Pupille des Bettnässers. Hypnotherapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Olness, K. & Kohen, D. P. (2006). Lehrbuch der Kinderhypnose und -hypnotherapie. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Peter, B. (Hrsg.) (1985). Hypnose und Hypnotherapie nach Milton H. Erickson. Leben lernen, Band 58. München: Pfeiffer.

Peter, B. & Schmidt, G. (1992). Erickson in Europa. Heidelberg : Carl-Auer-Systeme Verlag.

Peter, B. (2006). Einführung in die Hypnotherapie. Heidelberg : Carl-Auer-Systeme Verlag.

Rossi, E. (1998). Gesammelte Schriften von M. Erickson.
Band 1: Vom Wesen der Hypnose;
Band 2: Indirekte Suggestion und Gefahren der Hypnose;
Band 3: Die Veränderung sensorischer, perzeptueller und psychophysiologischer Prozesse
;
Band 4: Untersuchung psychodynamischer Prozesse mittels Hypnose;
Band 5: Innovative Hypnotherapie;

Band 6: Innovative Hypnotherapie II.

Schmidt, G. (2005). Einführung in die hypnosystemische Therapie und Beratung. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Short, D. & Weinspach, C. (2007). Hoffnung und Resilienz - Therapeutische Strategien von Milton H. Erickson. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Zeig, J. (2005). Einzelunterricht bei Erickson - Hypnotherapeutische Lektionen bei Milton H. Erickson. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

 

Systemisches Denken und Arbeiten

Fuchs, H. & Huber, A. (2002) Metaphoring - Komplexität erfolgreich managen. Offenbach: Gabal Verlag.

Hargens, J. (2007). Bitte nicht helfen! Es ist auch so schon schwer genug. Heidelberg: Carl-Auer Verlag.

Klein, R. & Kannicht, A. (2007). Einführung in die Praxis der systemischen Therapie und Beratung. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Lakoff, G. (2007). Leben in Metaphern - Konstruktion und Gebrauch von Sprachbildern. Heidelberg: Carl Auer Systeme Verlag. 

Lehmann, K. (2006). Umgang mit komplexen Situationen- Perspektivenerweiterung durch Organisationsaufstellungen. Eine empirische Studie. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Lieb, H. (2009). So hab ich das noch nie gesehen - Systemische Therapie für Verhaltenstherapeuten. Heidelberg: Carl Auer Verlag

Ludewig, K. (2005). Einführung in die theoretischen Grundlagen der systemischen Therapie. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Mücke, K. (2003). Probleme sind Lösungen. Potsdam: ÖkoSysteme Verlag.

Pfeffer, T. (2004). Das "zirkuläre Fragen" als Forschungsmethode zur Luhmannschen Systemtheorie. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Sagebiel, J. & Vanhoefer, E. (2006). Es könnte auch anders sein - Systemische Variationen der Teamberatung. Heidelberg : Carl-Auer-Systeme Verlag.

Schlippe, A. von & Schweitzer, J.  (1996). Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung. Göttingen: Vanderhoeck & Ruprecht.

Simon, Fritz B./ Rech-Simon, C. (2001). Zirkuläres Fragen, Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Tomaschek, N. (Hrsg.) (2007). Perspektiven systemischer Entwicklung und Beratung von Organisationen. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Tomaschek, N. (2007). Systemische Organisationsentwicklung und Beratung bei Veränderungsprozessen - Ein Handbuch. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Wimmer, R. (2004). Organisation und Beratung - Systemtheoretische Perspektiven für die Praxis. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

 

Konstruktivismus und Systemisches Denken zweiter Ordnung

Andersen, T. (1996). Das Reflektion Team, Dialoge und Dialoge über die Dialoge. Systemische Studien Band 5. Dortmund: Verlag modernes Lernen.

Bradford , K. (1987). Konstruieren therapeutischer Wirklichkeiten. Praxis und Theorie systemsicher Therapie. Systemische Studien, Band 2. Dortmund: Verlag modernes Lernen.

Bradford, K. (1987). Ästhetik des Wandels. Hamburg: Isko Press.

Cecchin, G.   Respektlosigkeit. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Fischer, H. R. Wissenschaft und Konstruktivismus. Heidelberg: Carl Auer Verlag.

Dell, P. (1986). Klinische Erkenntnis, Zu den Grundlagen systemischer Therapie.

Krieg, P. & Watzlawick, P. (Hrsg.) (2002).  Das Auge des Betrachters. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Königswieser, R.& Hillebrand, M. (2004). Einführung in die systemische Organisationsberatung. Heidelberg: Carl-Auer Verlag.

Hillebrand, M., Sonuc, E., Königswieser, R. (Hrsg.) (2006). Essenzen der systemischen Organisationsberatung. Heidelberg: Carl-Auer Verlag.

Keeney, B. (1987). Ästhetik des Wandels. Hamburg: Isko-Press.

Krieg, P. & Watzlawik, P. (Hrsg.) (2002). Das Auge des Betrachters. Beiträge zum Konstruktivismus. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Lehnert, M. (2006). Gibt es Konflikte? Eine systemtheoretische Beobachtung. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Lutterer, W. (2002). Gregory Bateson. Eine Einführung in sein Denken. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Nardone, G. (2007). Pirouetten im Supermarkt - Strategische Interventionen für Therapie und Selbsthilfe. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Maturana, H. & Pörsken, B. (2002). Vom Sein zum Tun - Die Ursprünge der Biologie des Erkennens. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Pörksen, B. (2001). Abschied vom Absoluten. Gespräche zum Konstruktivismus. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag .

Pörksen, B. (2002). Die Gewissheit der Ungewissheit. Gespräche zum Konstruktivismus. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Schweitzer J., Retzer A., Fischer, H. R. (1992). Systemische Praxis und Postmoderne. Frankfurt: Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft.

Simon, F. B. (1999 ). Meine Psychose, mein Fahrrad und ich. Heidelberg: Carl-Auer-Verlag.

Simon, B. (2006). Einführung in die Systemtheorie und Konstruktivismus. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Simon, F. & Weber, G. (2004). Vom Navigieren beim Driften. „Post aus der Werkstatt“ der systemischen Therapie. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Tomm, K. (2001). Die Frage des Beobachters. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Von Foerster, H. & Bröcker, M. (2002). Teil der Welt. Fraktale einer Ehtik – Ein Drama in drei Akten. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Von Foerster, H. & Pörksen, B.   Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Von Foerster, H. & von Glaserfeld, E. (1999). Wie wir uns erfinden. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Walker, W. (2000). Abenteuer Kommunikation. Verlag Klett Cotta - Konzepte der Humanwissenschaft.

Watzlawik, P. (1982). Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Wahn . Täuschung. Verstehen. München: R. Piper & Co. Verlag.

Watzlawik, P. (Hrsg.) (2003). Kurzzeittherapie und Wirklichkeit. Eine Einführung. München: Piper.

 

Mailänder Schule

Boscolo, L. & Bertrando, P. (2000). Systemische Einzeltherapie. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Boscolo, L., Cecchin, G., Penn, P. (1988). Familientherapie-Systemtherapie, Das Mailänder Modell. Systemische Studien, Band 4. Dortmund: Verlag Moderne Studien.

Cecchin, G., Lane, G. & Ray, W. (2005). Respektlosigkeit. Provocative Strategien für Therapeuten. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

 

Lösungsorientierte Beratung, Psychotherapie und Familientherapie

Bamberger, G. (2001). Lösungsorientierte Beratung. Weinheim: Praxishandbuch Beltz PVU.

De Jong P. & Berg I.K. (1998). Lösungen (er)finden. Dortmund: Verlag Modernes Leben.

Mehlmann, R. & Röse  (2000). Das LOT-Prinzip. Vandenhoeck & Ruprecht.

De Jong, P. (1999). Lösungen (er)finden. Das Werkstattbuch der lösungsorientierten Kurztherapie. Dortmund: Verlag modernes Lernen.

De Shazer, S. (1998). Das Spiel mit Unterschieden. Wie therapeutische Lösungen lösen. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

De Shazer, S. (2008). Mehr als ein Wunder - Lösungsfokussierte Kurztherapie heute. Heidelberg : Carl-Auer-Systeme Verlag.

Furman, B. (2005). Ich schaffs! Spielerisch und praktisch Lösungen mit Kindern finden – Das 15-Schritte-Programm für Eltern, Erzieher und Therapeuten. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Miller, S. D. & Berg. I. K. (1997). Die Wunder-Methode !?!  - Ein völlig neuer Ansatz bei Alkoholproblemen. Dortmund: Verlag modernes Lernen.

Steiner, T. & Berg, I. K. (2005). Handbuch lösungsorientiertes Arbeiten mit Kindern. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

 

Narrativer Ansatz

Grossmann, K. P. (2000). Der Fluss des Erzählen. Narrative Formen der Therapie. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

White, M. & Epston, D. (2002). Die Zähmung der Monster. Der narrative Ansatz in der Familientherapie. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

 

Humanistische Familientherapie

Satir, V. (1992). Vitamin L. Wie Ihr Leben zur aktiven Meditation wird. Wessobrunn: Integral.

 

Strategische Familientherapie

Haley, J. (2007). Die Jesusstrategie - Die Macht der Ohnmächtigen. Heidelberg: Carl-Auer Verlag. 

Madanes, C. (1989). Hinter dem Einwegspiegel. Fortschritte in der strategischen Therapie. Hamburg: Isko-Press.

Madanes, C. (1997). Sex, Liebe und Gewalt - Therapeutische Strategien zur Veränderung. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.