Logo AML Institut Systeme Logo Milton Erickson Institut Bonn Homebutton

Modul 4: Ericksonsches Denken: Abgeleitete Beratungshaltung und Beratungspraxis

7. Oktober 2019 - 8. Oktober 2019

Systemisches Coaching – Ressourcenerzeugende Beratung / Veränderungsarbeit Bonner Ressourcenmodell

Inhalte:

Milton Erickson gilt als Vater der Ressourcen-Einführung in die Psychotherapie und Veränderungsarbeit. Er arbeitete mit Bewusstseinszuständen und Zukunft und bezog Sprache und Kommunikation auf mehreren Ebenen ein. Das Seminar zeigt seine unkonventionelle Herangehensweise, Probleme in Fähigkeiten und Ressourcen zu verwandeln.

Die Interventionen sind besonders geeignet, innere fokussierte Suchprozesse auszulösen und Erfahrungswissen zur Lösung kreativ einzubeziehen. Suggestionen in Alltags- und Beratungskommunikation, Implikationen von Sprache und Fokussetzung über Sprache und Kommunikation werden aufgezeigt. Ebenso wird eingeführt in nichtsprachliche, analoge, indirekter und direkte Kommunikation und ihre Verwendung in der Konversationstrance. Es geht um Auflösung von Problemtrance und Einrichten von Ressourcentrance.

Es geht um die Organisation von erlebter Wirklichkeit durch ihre Distraktion, Fragmentierung und Reorientierung. Berater nutzen eine mehrebige Vorgehensweise. Sie erlernen das Utilisationsprinzip als konstruktivistische Kunst. Bei der Änderung unseres Wirklichkeitsbezugs hilft u.a. die ericksonsche Arbeit mit Vorstellungen, mit der Progression, in unterschiedlichen „Zeiten“ und Zuständen, mit Metaphern. Interne Implikationen und die Glaubensätze der Klienten sind zu erweitern. Besondere Bedeutung liegt auf der Erfahrung einer mentalen selbsthypnotischen Arbeit an eigenem Ziel. Die Veranstaltung vermittelt Ericksonsche Interventionen, Aufgabenstellung, viele Beispiele und Selbsterfahrung.
Sie vermittelt die hypnosystemische Klammer.

Für diese Veranstaltung können keine Buchungen mehr entgegengenommen werden. Die Buchungsfrist ist vorbei.

alle Module

Anwendungsseminare